"Kübelversenken" in San Vito Al Tagliamento September 2003

Da ein Teil unserer Mitglieder auch Kübelfahrer sind, soll hier das Kübeltreffen in San Vito (Italien) nicht ausgelassen werden. Insgesamt waren etwa 15 Fahrzeuge anwesend.

Alpenpanorama bei der Hinfahrt.
Anreise über alte Alpenpässe. Marco glänzt mit technischer Kompetenz.... (wie immer funktionieren seine Bremsen nicht).
Harte Flußdurchfahrten brachten den Begriff Kübelversenken.
Es gibt sie wirklich noch: Die berühmten Oldtimerschrottplätze. Dieser hier war in Südtirol. Still rosteten hier Kabinenroller, Isettas, alte Busse, ein Vo-Po und ein Winkerkäfer vor sich hin.
So etwas passiert öfter, wenn der weiche Kiesgrund unter dem Fahrzeug nachgibt.
Entwässerung des Auspuffs.
Wieder ein Kübel hinten tiefergelegt.
So eine Fahrt macht nur ohne Türen und Scheibe Spaß, dann wird`s auch schön naß!
Mittagspause bei der Ausfahrt.
Die wenigsten dieser Kübel waren im Gelände mit dabei.
Gut organisierter Brunch.
Ein Kübelkuchen für Kübelfahrer...
Da muß mal wieder einer rausgezogen werden.
Kapitän-Leutnant-Moni auf hoher See.
Innenraumwäsche nach Kübelfahrer-Art. Leider waren die Wasserablauflöcher backbord zugeschweißt.